Samstag, 25. August 2018

Implementierung von Microsoft Lync 2010

Hallo Leute,

Heute geht es um die Implementierung von Microsoft Office Lync 2010 in JenniNet. Die Herbrich Corporation hat sich in ihrer Struktur verändert damit sind auch neue Anforderungen entstanden. Wichtig für eine gute Kommunikation ist vor allem dingen das jeder über seine bevorzugte Art und Weise immer erreichbar ist. Aktuell nutzen für bei der cOrg etwa WhatsApp für die interne Kommunikation. Zwischen den Abteilungen der Herbrich Corporation wird Email genutzt. So viele Wege der Kommunikation für so viele verschiedene Menschen.

Mit Microsoft Lync 2010 soll alles vereinfacht werden. Wichtig ist dass wir das JenniNet nutzen und nicht auf externe Dienstleister angewiesen sind die unsere Daten speichern und für Werbung und sonstige Zwecke weiter verwenden.

Nun kommen wir zur Implementierung. Das Problem ist dass wir nur eine IP haben und diese sich auch noch immer wechselt. Selbst wenn wir später auf die Cisco ASA und den Vigor Draytek Router umsteigen haben wir zwar eine pesudo statische IP aber eben trotzdem nur eine. Ein zweites Problem besteht darin das wir kein Trunk haben für das Festnetz.

Zum ersten Problem kommen wir am Ende wenn der Edge Server eingerichtet wird, das zweite Problem wird gleich zu Anfang behandelt. Bevor ich mit der Installation des ersten Lync Servers beginnen werde fange ich an ein Asteric Server zu installieren. Der auf Linux basierende VoIP Server bekommt (erst mal und später von ISP Selbst) von der Fritzbox die Telefonnummern als SIP Anschlüsse. Ich werde die kostenlose FreePBX Distribution nutzen. Dort werden auch normale VoIP Telefone und der Analog zu SIP Adapter (Cisco Lyksys PAP) angeschlossen. So kann ich auch von einen normalen Telefon Gespräche führen. Gleichzeitig dann aber auch von Lync aus. Wichtig ist auch das ich so alle Lync Kommunikation optional auch in mein Outlook Journal eingetragen bekomme.

So, das war's jetzt erst mal zur Planung. Ich den kommenden Posts werde ich dann die einzelnen Phasen der Installation mit euch durch gehen.

Samstag, 26. Mai 2018

Was kann Sharepoint 2007?

Ich denke ich bin schon bekannt dafür das ich ein bissen Nostalgisch bin. Ok, ich Arbeite mit Exchange 2010, und nutze Windows Server 2016. Und paar Server 2008 r2 Systeme aber bei Sharepoint bleibe ich immer bei der 2007. Jetzt habe ich mir die Frage gestellt ob man den Sharepoint 2007 nicht einfach mal HTML 5 beibringen könnte. Technisch gesehen ist das Resultat von Sharepoint 2007 Vergewaltigung. Das gesamte Layout wird mit verschachtelten Tabellen aufgebaut was heute ein No Go schlecht hin ist. Ok, aber was währe wenn ich den Sharepoint System einfach mal neue Controls verpassen würde?

Der erste Schritt

Ich installiere also erst mal Visual Studio 2010 auf den Sharepoint Server so dass ich auch anständig Debuggen kann. Parallel dazu habe ich eine neue Sharepoint Website eingerichtet weil ich ja nicht auf den Produktiven System rumbasteln kann.

Die Herausforderung

Ich muss erst mal neue Steuerelemente Programmieren. Das funktioniert genau so wie bei ASP.NET. Da habe ich auf für meine Homepage den Anne Karow Navigator geschrieben um die Homepage des UKE in ASP.NET Übersetzen zu können. Ich nutze WebForms also nicht wirklich unterschiedlich in vergleich zu Sharepoint? Doch, einige Details sind schon zu beachten. So muss ich sicherstellen das der Sharepoint Server das neue Menu exakt genau so mit Daten befüllen kann wie das alte. Und dann muss ich noch schauen wie ich die URL,s effektiv umschreiben kann.

So, das wars fürs erste, jetzt heißt es abwarten bis Visual Studio 2010 Fertig installiert ist und dann mache ich mich erst mal ein wenig mit der neuen Umgebung vertraut. Ich bin auch hier ehrlich und gestehe das es meine Erste Begegnung mit der Sharepoint Plattform aus der Sicht eines Software Entwicklers ist. Ich hallte euch aber weiter auf dem laufenden.

Als letztes noch meine Meinung zum Sharepoint Designer. Der ist Müll. Der Editor von Visual Studio setzt automatisch entsprechende Tabs und das das ist mir wichtig weil ich als Asperger Autist eine Struktur gewohnt bin. Und auch die Farben des Syntax Hilighting sind beim Sharepoint Designer 2007 und 2010 extrem gewöhnungsbedürftig. Natürlich ist das nur meine Meinung. Es gibt sicherlich Webdesigner die besser mit Expression Web und den Sharepoint Designer (ist eigentlich das gleiche nur das der Sharepoint Designer die Sharepoint Features mit drinnen hat und Expression Web dafür PHP hat. Deswegen habe ich beides installiert.

Also dann bleibt mir nur noch zu sagen danke fürs lesen und hoffentlich bis zum nächsten Post.


Mittwoch, 18. April 2018

Sharepoint 2013 Intranet Portal im JenniNet Teil 8

So, jetzt sind wir auch schon so gut wie Fertig. Jetzt wurde die Zentraladministration von Sharepoint Server 2013 installiert und wir können mit einen Assistenten auch noch unsere schöne neue Farm einrichten.
Dann können wir jetzt also einfach auf chillo millo die Farm im Betrieb nehmen und damit beginnen unsere Infothek Seite auf zu setzen und neue Portale aufzubauen. Und letzendlich das Branding zu Starten. Dafür habe ich mir schon mal ein Template von Wilhelmstift Kinderkrankenhaus besorgt. Deren Seite nutzt nämlich Bootstrap und war bisher nicht so leicht auf den älteren Sharepoint Versionen Portierbar. Also schauen wir einfach mal ob wir es mit den neuen Features von 2013 besser hinbekommen.

Sharepoint 2013 Intranet Portal im JenniNet Teil 7

Jetzt sind wir mit der Installation des SQL-Servers fertig und beginnen damit die Serverfarm zu erstellen. Auch wird die Sharepoint Konfigurationswebsite auch bekannt als Sharepoint Zentraladministration erstellt. Beim ersten mal gab es ein Fehler weil eine alte Version der Datenbank bereits existeierte.
Das Problem wurde aber sehr schnell behoben indem ich einfach einen neuen Ordner auf Laufwerk C erstellt habe und dann alle alten vorhandenen Datenbanken außer die Systemdatenbanken des SQL-Servers selbst die ja beim Setup komplett neu erstellt wurden in den neu erstellten Ordner verschoben habe. Jetzt ist es übrigens 01:55 Uhr. Und ich werde noch die ganz restliche Nacht daran sitzen.

Sharepoint 2013 Intranet Portal im JenniNet Teil 6

So Leute, jetzt ist es so weit und der SQL Server 2014 wird auch installiert und produktiver Vorteil neben bei ich kann Microsoft Visual Studio 2010 für die Sharepoint Entwicklung benutzrn.
Jetzt muss ich nur noch ein bissen Warten auf die Fertigstellung der Installation des Microsoft SQL-Servers 2014 in seiner Enterprise Edition und dann kann ich auch endlich schon eine neue Microsoft Sharepoint Server 2013 Seite erstellen. Ok, ich muss erst einmal die Zentrale Administration erstellen und dann alle für den Sharepoint Server benötigten Dienste einrichten aber dann ist es auch schon so weit und wir können mit denn Templating beginnen!

Sharepoint 2013 Intranet Portal im JenniNet Teil 5

So, jetzt haben wir wieder ein kleines Problem. Visual Studio 2010 Ultimate ist installiert und erfordert jetzt Microsoft Visual Studio 2010 SP1 damit ich den SQL Server installieren kann. Der Grund liegt ganz einfach darin dass der Microsoft SQL Server 2014 von Visual Studio 2010 Abhängig ist. Genauer gesagt besteht das SQL Server Managmand Studio aus Visual Studio 2010 als Enviromand.
Also muss ich jetzt nur die Komponenten also in diesen Fall das Service Pack 1 für Visual Studio 2010 aus den Microsoft SQL Server 2014 Image installieren und schon sollte das Problem behoben sein.

Sharepoint 2013 Intranet Portal im JenniNet Teil 4

So, jetzt habe ich Microsoft Sharepoint Server 2013 installiert aber der SQL Server ist nicht kompatibel. Also habe Deinstalliere ich gerade den alten um denn neuen zu installieren.



Die Installation des neuen Microsoft Sharepoint 2013 Servers war nicht so schwer, Es waren aber 3 Neustarts nötig. Der Vorbereitungs Assistent macht einen guten Job aber leider zu viele Neustarts. Und eine Swing Migration ist nicht möglich weswegen ja auch der alte Sharepoint Server 2010 Deinstalliert werden musste.
Und jetzt haben wir im Grunde genommen auch dass selbe Problem mit denn Microsoft SQL Server 2008 SP1 der jetzt gegen den Microsoft SQL Server 2014 ausgetauscht werden muss. Bei den Micrsosoft SQL-Server wird aber auch weiterhin die Enterprise Version eingesetzt.